Lensspirit unterstützt den Igelschutz

Igel auf Baumstumpf

Gemeinsam mit der Roten Brille unterstützen wir von Lensspirit in diesem Jahr das Igelschutzzentrum Leipzig. Unzählige kranke, verletzte oder verwaiste Igel werden jährlich in Auffangstationen wie diese gebracht, damit sie dort gepflegt und auf den Winterschlaf vorbereitet werden.
Da der Igel besonders durch menschliches Einwirken in einigen Regionen Deutschlands bereits als gefährdet eingestuft wird, leistet die Arbeit der Igelschutzzentren einen wichtigen Beitrag zur Arterhaltung. Als Kulturfolger finden Igel zwar auch in dicht besiedelten Gebieten zahlreiche Lebensräume, diese bergen jedoch große Gefahren, so dass beispielsweise allein eine halbe Million Igel jedes Jahr dem Straßenverkehr zum Opfer fallen. Mit unserer Igel-Initiative möchten wir auf die zwingende Notwendigkeit des Igelschutzes aufmerksam machen und zeigen wie mit einfachen Mitteln das Zusammenleben von Mensch und Igel verbessert werden kann.

Reger Betrieb im Igelschutzzentrum Leipzig

Gerade im Herbst wird die ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeit im Igelschutzzentrum zum Full-Time-Job. Praktisch täglich kommen Schulklassen in die Station, die aus erster Hand Wissenswertes über den Igelschutz erfahren möchten. Zudem werden jede Woche zahlreiche Igel in der Auffangstation abgeliefert. Viele von ihnen sind tatsächlich geschwächt und hilfebedürftig. Einige jedoch wurden voreilig und grundlos hergebracht. Wem also in diesen Tagen ein Igel über den Weg läuft, der sollte zunächst genau beobachten, ob dieser tatsächlich Hilfe benötigt.

Welche Tiere müssen gerettet werden?

Das gilt insbesondere für Jungtiere. Wenn diese tagsüber und alleine gesichtet werden, könnte der Eindruck entstehen, dass es sich um verwaiste Tiere handelt. In vielen Fällen haben sich die Baby-Igel aber nur vom heimischen Nest fortgeschlichen um die Umgebung zu erkunden. Daher sollte zunächst abgewartet werden. Irrt der Jung-Igel Stunden später immer noch alleine herum, benötigt er vermutlich tatsächlich Hilfe. Übrigens wer einen geschwächten Igel findet, sollte ihn auf keinen Fall mit Milch füttern. Besser ist beispielsweise Trockenfutter für Hunde oder Katzen und zum Trinken ausschließlich Wasser.

Die Lensspirit Igel-Patenschaft

Mit unserer Igel-Initiative setzen wir uns in diesem Jahr gezielt für den Schutz dieser Tiere ein. Neben der finanziellen Unterstützung des Igelschutzzentrums Leipzig, werden wir auch einen Patenigel aufnehmen und ihn bis zu seiner Wiederauswilderung im nächsten Frühjahr begleiten. Auch ihr könnt aktiv mithelfen. Denn mit jeder verkauften Flasche unserer Shining Eyes Kombilösung spenden wir einen zusätzlichen Euro an das Igelschutzzentrum Leipzig.

Artikel teilen

Über den Autor /


Immanuel

ist Online-Redakteur bei Lensspirit und bereichert unseren Blog mit spannenden Artikeln zu den Themen Ausbildung, Forschung, Wissenschaft und Kultur.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner