Pokemon Go mit Smart Lenses statt Smartphone

Pokemon - Pokeball vor dem Blickfeld

Dass Pokemon Go den Online Spiele-Markt revolutionieren würde, hatte sich schon kurz nach der Ankündigung im September 2015 angedeutet. Dass es die erfolgreichste Spiele-App aller Zeiten werden würde, ließ sich schon wenige Stunden nach dem Release absehen. Wohin die Reise zukünftig gehen kann, hat jetzt Niantic-Boss John Hanke verraten.

Augmented Reality auf einem neuen Level

Via Smartphone auf die Jagd nach den kleinen Monstern zu gehen, ist für ihn nur eine Übergangslösung. Künftig sollen Pokemon unmittelbar vor die Augen projiziert werden. Möglich könnten das sogenannte Smart Lenses machen. Bei solchen HighTech Kontaktlinsen würde die notwendige Technologie auf kleinstem Raum am Rand der Linse ins Material integriert sein, so dass das Sichtfeld nicht behindert wird. Virtuelle Elemente vor den eigenen Augen zu sehen, ohne sichtbare und sperrige Hilfsmittel, würde Augmented Reality fraglos auf ein neues Level heben. Die erweiterte Realität würde vollständig mit der Wirklichkeit verschmelzen – eine faszinierende, aber auch etwas gruselige Vorstellung, schließlich könnte man im wörtlichen Sinne seinen Augen nicht mehr trauen.

Google Smart Lens - die intelligente Kontaktlinse

Smarte Kontaktlinsen sind längst ein Thema in der Forschung

John Hankes Traum von Pokemon Go für Smart Lenses könnte schon in nicht allzu ferner Zukunft wahr werden. Seit einigen Jahren arbeitet Google in Zusammenarbeit mit Novartis an einer Kontaktlinse, die den Blutzuckerspiegel messen kann. Vor Kurzem sind auch Sony und Samsung auf diesen Zug aufgesprungen und forschen an Kontaktlinsen mit integrierten Kameras. Diese wären schließlich der Schlüssel zur Augmented Reality unmittelbar vor den Augen. Bis entsprechende Produkte Marktreife haben, dürfte es aber noch ein bisschen dauern, schließlich müssen diese nicht nur aus technologischer, sondern auch aus gesundheitlicher Sicht unbedenklich sein.

Ob dann allerdings die Pokemon, nach dem Videospiel der 90er-Jahre und dem aktuellen Online Game nochmal eine Renaissance erleben, ist wohl der einzige unsichere Faktor in John Hankes Zukunftsvision.

Artikel teilen

Über den Autor /


Immanuel

ist Online-Redakteur bei Lensspirit und bereichert unseren Blog mit spannenden Artikeln zu den Themen Ausbildung, Forschung, Wissenschaft und Kultur.

Verwandte Artikel

1 Kommentar

  1. Rudirau

    Interessante Infos! Mein Tipp: Smart Lenses werden als Thema länger interessant sein als Pokemon Go, nach dem schon jetzt kein Hahn mehr kräht.

    LG 😉

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner