DreamLens – Sehschwäche im Schlaf mit Nachtlinsen korrigieren

Mit DreamLens Sehschwäche im Schlaf korrigieren

Mit der speziellen Kontaktlinse DreamLens ist es möglich deine Sehschwäche im Schlaf zu korrigieren

Eine Laser-Operation ist nicht unbedingt das letzte Mittel der Wahl um eine Sehschwäche zu korrigieren. Mit speziellen Kontaktlinsen kann sie auch temporär über Nacht behandelt werden.

Tagsüber kannst du dann tatsächlich auf die gewohnte Sehhilfe verzichten – in einigen Fällen sogar über mehrere Tage hinweg. Eine solche Kontaktlinse ist zum Beispiel die „DreamLens“ von MPG&E. In der Fachsprache heißen diese Linsen „orthokeratologische“ Kontaktlinsen.

So funktioniert DreamLens

DreamLens zeichnet sich durch ein spezielles Design aus, das sich die Flexibilität der Hornhaut des Auges zunutze macht. Gegenüber kurzfristigen Krafteinwirkungen wie z.B. dem Lidschlag kann die Hornhaut Widerstand leisten. Halten diese Kräfte jedoch länger an, ist die Widerstandsfähigkeit gering. Darauf wirkt DreamLens während des Schlafens ein: Die Hornhaut wird gezielt modelliert.

Diese Nachtlinsen sind in den USA seit circa 20 Jahren auf dem Markt. Zu Beginn waren viele Experten skeptisch, doch das Konzept hat sich im Vergleich zu damals natürlich wesentlich verfeinert. Mittlerweile wird DreamLens auch in Deutschland angepasst.

DreamLens wirkt direkt auf die Hornhaut

DreamLens wirkt direkt auf die Hornhaut

Wie lange hält der Effekt an?

Der Effekt tritt sofort nach der ersten Anwendung ein: Schon nach einer Nacht wirst du bemerken, dass sich deine Sehstärke deutlich verbessert hat. Wie lange es dauert, bis dieser Zustand stabil ist, hängt allerdings von der Höhe deiner Fehlsichtigkeit und der Beschaffenheit deiner Hornhaut ab.

Bei regelmäßiger Anwendung von DreamLens hält die Korrektur für gewöhnlich mindestens 12 bis 16 Stunden pro Tag. Dabei musst du beachten: Die Orthokeratologie ist eine reversible Korrektionsmethode.

Das heißt, im Gegensatz zum operativen Lasik-Verfahren, ist das Ergebnis nicht dauerhaft. Wenn du die Nachtlinsen nicht regelmäßig trägst, gelangt deine Hornhaut wieder in ihren Ausgangszustand zurück.

Wer kann DreamLens tragen?

Die korrigierenden Nachtlinsen sind für viele Menschen geeignet. Sie kommen bei schwacher bis mittlerer Kurzsichtigkeit zum Einsatz und können sogar bei Astigmatismus eingesetzt werden (Sphäre bis -4,50dpt in Kombination mit einer Hornhautverkrümmung bis zu -2,50dpt). Einzige Voraussetzung: Die Augen müssen gesund sein. Dann kann diese besondere Kontaktlinse auch problemlos bei Kindern angewendet werden.

Wenn du DreamLens ausprobieren möchtest, musst du dich an einen Kontaktlinsenspezialisten wenden, der über besondere Kenntnisse auf diesem Gebiet verfügt. Zur Anpassung wird ein sogenannter Topograph benötigt. Es müssen so viele Punkte wie möglich am Auge vermessen werden (bei einigen Optikern sind es bis zu 22.000). Zum Einsatz kommt außerdem eine digitale 3D-Analyse, die selbst feinste Unebenheiten auf der Netzhaut erkennt. Diese werden dann von der Spezial-Linse ausgeglichen. In jedem Fall dürfen die Nachtlinsen nur nach intensiver Voruntersuchung eingesetzt werden. Anschließend werden die Augen vierteljährlich kontrolliert.

Artikel teilen

Über den Autor /


Elke

ist Augenoptikerin bei Lensspirit und schreibt für ihr Leben gern. Sie berät nicht nur unsere Kunden am Telefon und im Kontaktlinsen-Studio, sondern schreibt auch 1x...

Mehr über Elke erfahren

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner