Tipps für Kontaktlinsen im Winter

Tipps für Kontaktlinsen im Winter

Vielleicht kennt ihr das ja auch. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein sind Kontaktlinsen eure treusten Begleiter. Für entspannte Tage am See sind sie genauso gern zu haben wie für lange Partynächte. Doch sobald die Tage kürzer werden und die Temperaturen merklich sinken, fangen sie an Ärger zu machen. Trockenheits- und Fremdkörpergefühle mindern den Komfort und die beschwerdefreie Tragedauer nimmt ab. Der Hauptgrund dafür ist trockene Luft.

Im Freien ist es der kalte, beißende Wind, der den Kontaktlinsen zu schaffen macht. In Innenräumen sind es Heizkörper, die nicht nur für angenehme Temperaturen sorgen, sondern auch die Luftfeuchtigkeit sinken lassen.
Wie ihr dennoch entspannt mit euren Kontaktlinsen durch den Winter kommt und welche Vorteile sie in der kalten Jahreszeit im Vergleich zu einer Brille bieten, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Das richtige Kontaktlinsen-Material ist entscheidend

Damit trotz trockener Luft die Augen gut benetzt sind, eignen sich solche Kontaktlinsen am besten, die den Augen möglichst wenig Feuchtigkeit entziehen. Generell trifft das auf Kontaktlinsen-Materialien zu, die selbst nur wenig oder gar kein Wasser enthalten. Das mag zwar paradox klingen, hat aber einen ganz einfachen Grund: Je höher der Wasseranteil der Kontaktlinsen ist, desto mehr Feuchtigkeit geben sie an die Umgebung ab. Da die Linsen selbst aber nicht austrocknen möchten, holen sie sich die fehlende Flüssigkeit von den Augen zurück. Die Folge ist, dass der körpereigene Tränenfilm nicht mehr genügt um eine ausreichende Benetzung zu gewährleisten. Die Augen fühlen sich trocken an und ein unangenehmes Fremdkörpergefühl entsteht.
Allgemein gilt: Lüften nicht vergessen und einen zusätzlichen Luftbefeuchter verwenden. Außerdem solltest du speziell im Winter Raucherräume meiden, der Qualm belastet die Augen zusätzlich. Ganz wichtig ist auch, während der Arbeit am PC oder z.B. in der Bibliothek Pausen einzulegen. Durch das konzentrierte Arbeiten vergisst man nämlich schnell zu Blinzeln.

Hydrogel, Silikon Hydrogel oder harte Kontaktlinsen?

Air-Optix-Aqua-Lensspirit

Silikon Hydrogel-Monatslinsen: Air Optix Aqua – perfekt bei trockener Luft

Kontaktlinse 1-Day-Acuvue-TruEye Lensspirit

Tageslinsen 1-Day Acuvue aus Silikon Hydrogel. Ideal im Winter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Je geringer nun der Wasseranteil in den Kontaktlinsen ist, desto weniger Feuchtigkeit entziehen sie auch den Augen. Daher eignen sich im Winter Modelle aus formstabilem Material am besten. Diese kommen gänzlich ohne Wasser aus, bei einer gleichzeitig sehr guten Sauerstoffversorgung der Augen. Auch Silikon Hydrogel Linsen (z.B. Monatslinsen Air Optix Aqua von Alcon) sind aufgrund eines nur geringen Flüssigkeitsanteils zu empfehlen. Reine Hydrogel-Linsen hingegen bereiten bei trockener Luft am ehesten Probleme. Diese haben einen sehr hohen Wassergehalt und noch dazu die niedrigste Sauerstoffdurchlässigkeit.

Für die richtige Wahl der Kontaktlinsen spielen natürlich noch weitere Faktoren wie Kosten und Tragedauer eine Rolle. Zum Beispiel sind die meisten harten Kontaktlinsen für ein ganzes Jahr vorgesehen und haben einen dementsprechend hohen Preis. Dieser lohnt sich nur dann, wenn die Linsen auch regelmäßig genutzt werden. Tragt ihr Kontaktlinsen nur, um beispielsweise beim Wintersport unter der Skibrille nicht zusätzlich eine normale Brille tragen zu müssen, solltet ihr euch vielleicht besser für Tageslinsen aus Silikon Hydrogel entscheiden wie die 1-Day Acuvue TruEye von Johnson & Johnson. Lasst euch einfach von eurem Augenarzt oder Optiker beraten, welches Produkt für eure individuellen Bedürfnisse am besten geeignet ist.

Nachbenetzungstropfen unterstützen den natürlichen Tränenfilm

Nachbenetzungstropfen im Winter

Nachbenetzungstropfen verschaffen Linderung bei stark beanspruchten Augen

Wenn ihr trotz des für euch optimalen Materials weiterhin Probleme mit trockenen Augen habt, können Nachbenetzungstropfen Abhilfe schaffen. Produkte wie Systane Ultra UD von Alcon oder Blink Intensive Tears von AMO unterstützen euren natürlichen Tränenfilm und regenerieren die strapazierte Hornhaut. Das unangenehme Gefühl in den Augen verschwindet zugunsten des gewohnten Tragekomforts.
Vorteile von Kontaktlinsen im Winter
Kontaktlinsen bieten gerade im Winter zahlreiche Vorteile gegenüber einer Brille. Besonders beim Sport schränkt eine Brille immer auch ein bisschen ein (das Beispiel der Skibrille habe ich ja bereits erwähnt). Auch ein Spaziergang bei leichtem Schneegestöber wird schnell zur Belastung, wenn ständig Schneeflocken auf den Brillengläsern landen, tauen und für eine verschwommene Sicht sorgen. Der entscheidendste Vorteil von Kontaktlinsen in der kalten Jahreszeit im Vergleich zur Brille ist aber folgender: Kontaktlinsen beschlagen nicht. Jeder Brillenträger kennt und hasst es, wenn der eben betretene Raum plötzlich hinter einer dichten Nebelwand verschwindet, der sich erst nach einer gefühlten Ewigkeit wieder auflöst. Kontaktlinsenträger hingegen haben immer freie Sicht, ganz gleich welche klimatischen Voraussetzungen im Nebenzimmer auf sie warten.

Kontaktlinsen und UV-Schutz

Schutz vor UV-Strahlen mit Kontaktlinsen

UV-Strahlen sind im Winter besonders gefährlich

Ein wichtiges Thema für die Augengesundheit ist im Winter der Schutz vor ultravioletten Strahlen. Viele moderne Kontaktlinsen beinhalten mittlerweile einen UV-Filter. Dieser schützt die Hornhaut und die dahinterliegenden Organe, nicht jedoch den Rest des Auges. Daher ist eine zusätzliche Sonnenbrille bei Spiel und Sport im Schnee unbedingt zu empfehlen. Lest hierzu auch gern noch unseren ausführlichen Blog-Beitrag zu diesem Thema.

Kontaktlinsen unter Extrembedingungen

Unter bestimmten Umständen können Kontaktlinsen und Zubehörprodukte im Winter extremen Bedingungen ausgesetzt sein. Ich möchte euch zum Schluss die wichtigsten Fragen hierzu kurz und knapp beantworten:

Können Kontaktlinsen an den Augen festfrieren?

Nein, die Temperaturen am Auge liegen aufgrund der eigenen Körpertemperatur immer weit über dem Gefrierpunkt. Zu dem Zeitpunkt an dem eure Tränenflüssigkeit vereisen würde, hättet ihr schon längst ganz andere Probleme.

Ist es schlimm wenn Pflegemittel und Kontaktlinsen (im Blister oder Behälter) gefrieren?

Im Winter kann es durchaus vorkommen, dass eure bestellten Kontaktlinsen und Pflegemittel während der Lieferung sehr niedrigen Temperaturen ausgesetzt sind (zum Beispiel bei der Lagerung in einer Packstation). Sollten die Produkte dabei gefrieren, ist das jedoch kein Problem. Lasst sie einfach langsam zu Hause wieder auftauen (nicht in der Mikrowelle etc.).

Kontaktlinsen bei winterlichen Outdoor-Aktivitäten

Viel Spaß bei winterlichen Aktivitäten mit Kontaktlinsen

Welche Kontaktlinsen sind bei Winter-Outdoor-Touren zu empfehlen?

Wer im Winter über mehrere Tage oder sogar Wochen ununterbrochen im Freien unterwegs ist, sollte am besten Tag- und Nachtlinsen verwenden. Da sie permanent in den Augen sind, ist Frost kein Problem. Wer auf Austauschlinsen setzt, sollte diese samt den Pflegemitteln möglichst nah am Körper tragen und nachts mit in den Schlafsack nehmen.
Bei Bergtouren über 2500m sind Dauertragelinsen aufgrund des niedrigen Sauerstoffgehalts der Luft nicht mehr zu empfehlen. Die meisten Bergsteiger vertrauen in diesen Höhenlagen auf harte Kontaktlinsen, da diese kleiner und sauerstoffdurchlässiger als weiche Linsen sind.

Verzicht bei Erkältung

Der wichtigste Tipp zum Schluss: Wenn ihr erkältet seid, solltet ihr auf Kontaktlinsen verzichten. Zu hoch ist die Gefahr, in dieser Zeit das Auge mit Keimen zu infizieren. Bakterien können leicht ins Auge kommen und sich an den Linsen einlagern. Das wiederum kann zu Augenreizungen führen, die sehr schmerzhaft sind. Dann solltet ihr euch lieber ein paar Tage mit Brille auf der Nase und einer Tasse Tee in der Hand schön einkuscheln und auskurieren.
Welche Erfahrungen habt ihr mit Kontaktlinsen im Winter gemacht? Kennt ihr noch weitere gute Tipps, wie Kontaktlinsen auch in den kalten Monaten angenehme Begleiter sind?

Kontaktlinsen bei Erkältung

Bei einer Erkältung sollte auf Kontaktlinsen verzichtet werden

 

Artikel teilen

Über den Autor /


Immanuel

ist Online-Redakteur bei Lensspirit und bereichert unseren Blog mit spannenden Artikeln zu den Themen Ausbildung, Forschung, Wissenschaft und Kultur.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner