Kontaktlinsen bei Schwangerschaft – Hormonumstellung und Veränderungen am Auge

Veränderungen am Auge während der Schwangerschaft Hormonumstellung und Kontaktlinsen

Während der Schwangerschaft kann es zu Veränderungen am Auge kommen

Meine Freundin sprach mich vor Kurzem an, sie hätte Veränderungen beim Sehen bemerkt. Dazu muss ich sagen: Sie ist in freudiger Erwartung 😉 Parallel zu diesem Zeitpunkt hat sie auch die Änderungen an ihren Augen bzw. ihrer Sehkraft bemerkt. Deshalb habe ich mir gedacht, soll es heute um das Thema Hormonumstellung und Kontaktlinsen gehen.

Was verändert sich am Auge während einer Schwangerschaft?

Die Veränderung des Hormonhaushaltes beeinflusst alle weiblichen Organe. Also auch dein Auge. Einige Dinge können, müssen aber nicht, auffallen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit können die Augenlider anschwellen. Aufgrund von Wassereinlagerungen, Ödemen, der Lidbindehaut. Dadurch kann sich natürlich der Tragekomfort von deinen Kontaktlinsen verringern.

Die Bindehaut, das „Weiß des Auges“, kann gegen Tagesende  auch etwas ödematische Veränderungen aufzeigen. Dies sieht dann wie ein „glasiges“  Auge aus. Die Tränenfilmmenge und -zusammensetzung wird hormonell beeinflusst. Somit verändert sich diese ebenfalls. Meist wird die Tränenmenge weniger und die Bindehaut der Augen rötet sich gegen Ende des Tages.  Mit weniger Tränenmenge spürst du folglich auch die Kontaktlinsen deutlicher.

Oft bemerken Schwangere eine höhere Blendempfindlichkeit und einen verringerte Kontrastwahrnehmung beim Sehen. Das ist auf Wassereinlagerungen in der Hornhaut zurückzuführen. Spätestens einige Wochen nach der Stillzeit klingen all diese  Symptome aber wieder ab. Dann ist es sinnvoll einen aktuellen Sehtest und eine neue Kontaktlinsenkontrolle vorzunehmen.

Tages-Kontaktlinsen gut geeignet

All diese Veränderungen gehen oft mit Sehstärkenschwankungen einher.  Dadurch passt häufig die Brille oder Kontaktlinse mit den vorherigen Dioptrienwerten nicht mehr.

Tages-Kontaktlinsen sind hier eine tolle Variante. Denn so kann schnell und unkompliziert auf eine andere Sehstärke reagiert werden. Durch die erhöhte Hormonproduktion setzten sich auch Monatslinsen schneller zu, d.h. du siehst undeutlich.

Hier sind Tageslinsen für den Zeitraum während der Schwangerschaft eine gute Alternative, denn man nutzt jeden Tag eine neue Kontaktlinse. Diese Eimallinsen sind besonders dünn und somit auch bei angeschwollenen Augenlidern kaum spürbar. Wichtig ist, ein modernes Linsenmaterial mit geringem Wassergehalt – wie z.B. Silikon-Hydrogel – zu wählen. Die Dailies Total 1 und 1-Day Acuvue TruEye nehmen dem Auge keine Feuchtigkeit und lassen viel Sauerstoff ans Auge. Optimal um auch der Reinigung mit konservierungsmittelhaltigen Kombilösungen aus dem Weg zu gehen.

Artikel teilen

Über den Autor /


Theres

ist Augenoptiker-Meisterin und beriet bis Ende 2016 unsere Kunden sowohl telefonisch als auch vor Ort im Lensspirit Kontaktlinsen-Studio. Sie weiß, was Kontaktlinsenträger wissen wollen und...

Mehr über Theres erfahren

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner