Herstellernews: Aus Ciba Vision wird Alcon Vision Care

Aus Ciba Vision wird das Unternehmen Alcon

Aus Ciba Vision wird das Unternehmen Alcon

Zusammenschlüsse von großen Unternehmen sorgen immer für Furore. Ob nun in der Finanzbranche, auf dem Arbeitsmarkt oder unter den Kunden. So jetzt auch bei der Vereinigung von zwei Giganten auf dem augenoptischen Markt. Denn im April des vergangenen Jahres ging Alcon schon im Novartis Konzern auf.

Mit Ciba Vision entsteht nun eine große Eye Care Division. Das Resultat ist einer der größten Hersteller im Bereich der Augenheilkunde. Die Kontaktlinsen von Ciba Vision und die Pflegemittel von Alcon bilden eine schlagkräftige Einheit mit dem Namen Alcon Vision Care. Dies ist auch der Grund, warum der Name Ciba Vision in Zukunft völlig verschwinden und durch den Namen Alcon ersetzt wird.

Die bisherigen Produkten bleiben in eurer bekannten Qualität bestehen.

Veränderung ohne Qualitätseinbußen

Für Kunden und die bisherigen Partner der Hersteller Alcon und Ciba Vision bleibt alles gleich und man verspricht sich sogar neue Innovationen durch gebündelte Kompetenzen. Die Vorteile und Strategie des Zusammenschlusses zu einem Megakonzern erklärt auch der Marketing Director Germany & Austria Jan Thore Föhrenbach in einem Interview wie folgt:

„Durch die Fusion kann die Eye Care Division Alcon ein umfassendes Produktangebot zur Behandlung bzw. Korrektur von Augenerkrankungen, Sehschwächen und Fehlsichtigkeit zur Verfügung stellen. Die Produkte von CIBA VISION erweitern das ursprüngliche Alcon Portfolio um ein umfangreiches Angebot hochwertiger Kontaktlinsen und Pflegemittel, die Erzeugnisse von Novartis wiederum vergrößern das Angebot im Bereich augenoptischer Pharmazeutika. Mit anderen Worten: Die Übernahme von Alcon versetzt Novartis in die Lage, noch besser in der augenoptischen Gesundheitsversorgung tätig zu werden und den Menschen auf der ganzen Welt innovative Produkte im Bereich Augenheilkunde zur Verfügung zu stellen.“

So soll sich für die Mitarbeiter von Ciba Vision an den bayrischen Standorten Freiburg, Großwallstadt und Großostheim auch nichts ändern, außer, dass nun in einem größeren Team gearbeitet wird. Denn man forciert eine weitere Expansion und damit verbunden ist auch ein weiterer Stellenaufbau. Die bisherigen Ciba Vision Mitarbeiter betreuen zukünftig das gemeinsame Produktportfolio im Bereich Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflegemittel.

Auch auf den Kundenservice oder den Bestellungsprozess soll die Fusion keine Auswirkung haben. Auch die allseits beliebten Monatslinsen Air Optix Aqua und Tageslinsen Dailies Aqua Comfort Plus bleiben erhalten. Hier ändert sich für den Kunden nichts.

Fazit

Wenn eure neue Linsenbestellung im neuen Gewand ins Haus flattert, könnt ihr euch also sicher sein, dass ihr immer noch eure Linsen mit der gleichen Qualität und super Komfort in den Händen haltet wie zuvor.

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner