5 Szenarien zum Sehen der Zukunft

5 Zukunftsszenarien Kontaktlinsen Lensspirit

Wie wird man in Zukunft sehen?

 

5 Zukunftsszenarien Kontaktlinsen Lensspirit

Schon einmal haben wir über die Zukunft der Kontaktlinse berichtet.

Bisher klang die Vorstellung von Displays im Auge zwar verlockend, aber noch in weiter Ferne. Mit der neusten Forschung soll es bald möglich sein, Verkehrsinformationen beim Autofahren einzublenden oder Einblendung medizinischer Daten während der Untersuchung abzurufen.
Doch bedenkt man die bisherigen Technikentwicklungen, wie zum Beispiel Handys, die immer kleiner und funktionaler werden, scheinen diese Vorstellungen nicht mehr allzu weit entfernt.

Wir wollen euch heute einige Zukunftsszenarien vorstellen, von denen an einigen derzeit fleißig geforscht wird.

1. Szenario: Display auf dem Auge oder der bionische Mensch

Forscher der Universitäten in Washington (USA) und Espoo (Finnland) versuchen derzeit das menschliche Auge technisch zu verbessern mit einer Integration eines Displays in eine Kontaktlinse.

Die Zukunf der Kontaktlinse. Quelle: University of Washington

Jedoch beträgt die Auflösung derzeit gerade mal ein Pixel, so dass lediglich ein blaues LED-Licht zum Leuchten gebracht wird. Zudem steckt die Energieversorgung noch in den Kinderschuhen. Denn das Display kann weder durch einen Akku noch per Kabel mit Strom versorgt werden, wodurch die Linsenträger sehr ortsgebunden sind. Eine Lösung wäre eine integrierte ringförmige Antenne am äußersten Rand der Linse, die ihre Energie aus der eintreffenden elektromagnetischen Strahlung erhält.

Ergebnis:
Das menschliche Auge kann nur Objekte scharf fokussieren, die einige Zentimeter vom Auge entfernt sind. Eine Lösung glauben Wissenschaftler in fokussierenden Fresnel Linsen. Für ein gesundes Linsentragen ist jedoch die Sauerstoffdurchlässigkeit sehr entscheidend, welches der gegenwärtig verwendete Kunststoff bei den Fresnel-Linsen nicht gewährleisten kann. Auch lassen sich die Texte und Bilder so noch nicht darstellen.

Fazit:
Auch wenn diese Technik noch unausgereift ist, sind wir sehr gespannt auf die Zukunft!

2. Szenario: 3D bis Hologramm-Technik

Raumschiff Enterprise lässt grüßen: Filme mit Hologrammcharakter

Ein weiterer Zukunftstrend, der sich schon in den letzten Jahren erfolgreich etabliert hat, ist das 3D Kinoerlebnis. Nun versuchen Forscher Filme mit Hologrammcharakter zu ermöglichen. EinTraum, der bereits lange existiert. Denkt nut einmal an das Holodeck bei Raumschiff Enterprise.

Hier können Protagonisten ihre Lieblingsfilme selbst nachspielen. Im Film galt diese Art der Freizeitgestaltung als besonderes Unterhaltungserlebnis. Doch bis dahin ist es noch ein weiter Weg. Zudem der Aspekt Wirklichkeit vs. Fiktion oder die soziale Komponente ebenfalls berücksichtigt werden muss.

3. Szenario: Fernsehen der Zukunft

Unser drittes Szenario ist gar nicht so weit von der Zukunft entfernt: Videobrillen als Unterhaltungsmedium für unterwegs.

Ein Bildredakteur testete eine 799 Euro teure Videobrille (Sony HM Z-T1 Brille), die „Fernsehfeeling ohne Fernseher“ liefern soll. In ein Brillenartiges Gehäuse sind zwei OLED-Bildschirme mit jeweils 2,8 Millionen Pixel eing

Fernsehen für unterwegs: Videobrillen

ebaut, die genau vor dem Auge sitzen. Der Effekt: Trotz dieser Bildschirme nimmt das Auge ein kinogroßes Bild wahr. Der Klang kommt aus Kopfhörern und verstärkt das Kinogefühl. 3D Inhalte sollen laut Hersteller ebenfalls abspielbar sein.

Fazit:
Eine Patentlösung wurde noch nicht gefunden. Für Brillenträger gibt es keinen Dioptrieenausgleich, welche aber mit Kontaktlinsen ausgeglichen werden kann. Zudem ist die Videobrille nicht mobil, da diese für die Funktiontüchtigkeit an ein Blue-Ray-Player oder Spielekonsole angeschlossen werden muss.

4. Szenario: Medizintechnik fürs Auge

Etwas sehr nützliches und sinnvolles hat die Schweizer Firma Sensimed vor einiger Zeit auf den Markt gebracht: Der SENSIMED Triggerfish® Sensor ist eine weiche hydrophile Silikon-Kontaktlinse für den einmaligen Gebrauch. Ein eingebetteter Dehnungssensor zeichnet dabei die Durchmesserschwankungen im Hornhautanschluss auf. Der Augeninnendruck kann somit über längere Zeit gemessen werden.

Ziel:
Frühzeitige Erkennung und Behandlung von Augenerkrankungen.

5. Szenario: Die ewige Kontaktlinse

Eine kleine Spinnerei dürfen auch wir uns mal erlauben: Wie wäre es wenn eine Kontaktlinse entwickelt wird, die nie gewechselt werden muss?

Ein Weg dorthin sind sicher schon die heutigen Silikon-Hydrogel-Linsen, die man auch über Nacht tragen kann. Doch trotz langer Tragezeit, müssen auch diese Linsen – zur Erhaltung der Augengesundheit – aus dem Auge genommen und gereinigt werden.

Welche Szenarien könnt ihr euch vorstellen?

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Martin

    Spannende Visionen. Wobei Punkt 4 irgendwie unspektakulär daherkommt 😉
    Das mit der neuen Google-Brille weist ja den Weg, im Grunde nur eine Frage der Zeit, wann die Technik in eine Kontaktlinse wandert.

  2. Ela

    Hallo Martin,

    vielen Dank für Deine Zeilen. Welches Jahr tippst Du, wann die neue Technik in die erste Kontaktlinse wandern wird?

    Für alle, die zu Punkt 4) noch ein wenig mehr wissen möchten, findet Ihr hier nochmals den Link zum kompletten Artikel zur Augeninnendruck- Überwachung über Kontaktlinsen: http://blog.lensspirit.de/2011/06/innendruck-uberwachung-wie-mit-einer-luftpumpe/

    Herzliche und sonnige Grüße aus Leipzig
    Ela

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner