Unterwegs im Zeichen der Kontaktlinse – Teil 1

hand_herz

Meine 1. größere Weiterbildung 2011 führte mich zum Spectaris-Event „Faszination Kontaktlinse“ an die FFA München. Beim Industrieverband Spectaris handelt es sich um die Vereinigung wachstumsstarker Hightech-Branchen. Die Kontaktlinsen- und Pflegemittel-Hersteller gehören hierbei dem Bereich Consumer Optics an. Der Spectaris-Kontaktlinsen-Kreis veranstaltet 1x jährlich den so genannten „Hochschultag“, 2011 bereits im 3. Jahr. Nach den augenoptischen Hochschulen in Berlin und Jena folgte in diesem Jahr München.

Wer ist dabei?

Neben Studenten und Kontaktlinsen-anpassenden Augenoptikern sind auf den „Hochschultagen“ auch zahlreiche Vertreter der Industrie anwesend.Viele Meisterschüler und Studierende der Augenoptik sind nach wie vor an einer klassischen augenoptischen Karriere, beispielsweise als Filialleiter, interessiert oder an einem Wechsel in die Industrie. Ziele des „Hochschultages“ sind es, Netzwerke auszubauen und die Meisterschüler und Studenten für die Kontaktlinse zu gewinnen. Also genau mein Steckenpferd: Menschen vom Thema Kontaktlinse begeistern! Zudem sind diese Veranstaltungen für die Studierenden eine tolle Möglichkeit, sich unter anderem mit betriebswirtschaftlichen Punkten auseinander zu setzen, die nach dem Studienabschluss im Berufsleben von Bedeutung sein werden.

Besonders mitreißend und mehr als nur herausragend war Helmut Krafts Vortrag „Kunden zu einer beidseitig vorteilhaften Kaufentscheidung führen“ mit dem Untertitel „Der Flirtkurs: Wie begeistern Sie Kunden, Ihnen treu zu bleiben?“ Mit Witz und Raffinesse seitens Herrn Kraft begleitet, nahmen wir an einem Flirtkurs teil, der es in sich hatte. Noch am Abend hatte ich Bauchschmerzen vor Lachen und meine Lachtränen haben selbst meine wasserfeste Wimperntusche verlaufen lassen. Auf jedem Hochschultag wird ein Teil der Vorträge von Studierenden der jeweiligen FH referiert. Weitere Vortragende kommen aus der praktizierenden Augenoptik und Kontaktlinsenanpassung, sowie aus den Bereichen Verkaufs- und Motivationstraining.Zusätzlich zum Vortrag von Herrn Kraft einige weitere Highlights des Spectaris Hochschultages 2011:

  • Carsten Giepen von Kloss Optik (Großbottwar) referierte mit schwäbischem Charme und einigen sehr guten und langfristig erfolgreichen Ideen zum Thema „Motivation Kontaktlinsen“.
  • Robert Mergenthal von Sehenswert in Göttingen berichtete über seine eigene Existenzgründung und teilte mit uns seine Erfahrungen zum Aufbau seines Kontaktlinsen-Institutes, inkl. Übersicht des Kostenplanes
  • Jürgen Jainta von Optiker Schütz in Pforzheim schätze ich sehr für seine professionelle Einstellung und für sein Engagement, sein Team und sich stets auf dem aktuellen Stand zu halten, sowie für seinen Pioniergeist und seinen unermüdlichen Einsatz im Social Media. Herr Jainta referierte über die Fragestellung „Was darf gutes Sehen kosten? – Was sind unsere Arbeit und unsere Dienstleistung wert?“
  • Von den Studierenden der FFA München erfuhren wir Spannendes zu den Themen „Kompetenz-Marketing: Kontaktlinsen auf der Website eines Augenoptikers“, „Eine Analyse zu den verschiedenen Werbemitteln für die Kontaktlinse“, „Gründe für eine Kontaktlinsen-Branchen-Software“, sowie „Kostenmanagement bei Kontaktlinsen“.

Mein Fazit

Das Feuer & die Faszination für die Kontaktlinse wurden intensiv geschürt und ich habe viele wertvolle Tipps, Infos und Anregungen mit zurück nach Leipzig nehmen können. Vielen Dank an den Kontaktlinsen-Kreis der Spectaris für den sehr gelungenen Hochschultag 2011!

Artikel teilen

Über den Autor /


ist Augenoptikermeisterin und arbeitete als Kontaktlinsenexperte bei Lensspirit. Hier im Blog schrieb sie regelmäßige Ratgebertexte zu Kontaktlinsenthemen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner