Volltreffer

Elkes Linsenkolume: #24

Volltreffer

Viele Jahre schon steht Theodor bei uns im Fußballtor.

Er hält mit einer Perfektion unsern Kasten sauber, sodass es immer wieder beeindruckend ist.

Am letzten Samstag, dem wichtigen Spiel gegen die Mannschaft der Tabellenspitze war es allerdings anders.

Nicht nur, dass es wie aus Eimern schüttete. Nein, es hatten sich zu allem Überfluss noch zwei Spitzenspieler aus unserer Mannschaft krankgemeldet. Na, dass würde ja ein ganz tolles Spiel werden.

Der Platz glich einer Seenlandschaft, aber der Schiedsrichter entschied sich für das Spiel. Pünktlich um 10:00 Uhr war Anpfiff.

Ach ja, es gab noch ein Problem.

Theo hatte seine Kontaktlinsen zu Hause vergessen. Ohne Brille oder Kontaktlinsen kann er in der Ferne nur ca. 2 Meter weit sehen. Unser Torwart Theo ist kurzsichtig. Nun stand er also mit seiner Brille auf der Nase in unserem Tor. Und das bei diesem schlechten Wetter und dem wichtigen Spiel.

Seine Kontaktlinsen befanden sich ordentlich eingelagert in der Kombilösung Synergi von Sauflon. Allerdings 70 km entfernt vom Fußballplatz, in seinem Badezimmer. Es gab keine Chance die Linsen zu holen. Der Weg war einfach zu weit.

Das Spiel stand unter keinem guten Stern.

Die gegnerische Mannschaft führte bereits nach 15 Minuten mit 2:0. Eine Katastrophe!

Wie sollte das bloß enden.

Wieder waren die Gegner im Ballbesitz. Die Mannschaft führte unser Team so richtig vor. Es gelang uns einfach nicht, das Spiel aufzunehmen. Es war nur ein hilfloses hinter dem Ball hergestürze. Wie peinlich. Bei unserem Trainer konnte man nicht sagen, ob es Regentropfen oder Tränen waren, die sich in seinen Augen spiegelten. Er sah sehr unglücklich aus und wischte sich ständig seine Augen.

Erneut preschte ein Stürmer der gegnerischen Mannschaft unaufhaltsam auf unser Tor zu. Keine Chance für Theo. Er bekam den Ball voll ins Gesicht. Seine Brille hielt diesem Aufprall nicht stand. Sie flog in hohem Bogen und in zwei Hälften mit dem Ball ins Tor.

3:0! Es war zum Heulen.

Nach dieser Aktion wurde das Spiel abgebrochen. Der Regen wurde noch stärker.

Mit gesenkten Häuptern verließen wir das Spielfeld. Dies war wirklich ein miserables Fußballspiel gewesen.

Theo war am Boden zerstört. Er konnte gar nicht begreifen, warum er nicht von selbst auf diese brillante Idee gekommen war. Der Torwart von der gegnerischen Mannschaft gab ihm den super Tipp. Er hatte immer eine ganze Packung Eintageskontaktlinsen von Cooper Vision in seiner Trainingstasche dabei. Die Biomedics 1 Day gibt es als 90er Box. Der Einzelpreis einer Linse der Biomedics 1 Day liegt im Preis bei umgerechnet 50 Cent. Das ist wirklich unschlagbar. Und mit so einem Durchblick ist man sicher auch für seinen Gegner auf dem Fußballplatz unschlagbar.

Beim nächsten Spiel steht Theodor mit Eintageskontaktlinsen bei uns im Fußballtor.

Artikel teilen

Schlagwörter:     , , ,

Über den Autor /


Elke

war bis Sommer 2016 Augenoptikerin bei Lensspirit. Mit Ihrem Fachwissen beriet sie nicht nur unsere Kunden am Telefon und im Kontaktlinsen-Studio, sondern verfasste auch zahlreiche...

Mehr über Elke erfahren

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner