Frag Ela: Warum sind nachts alle Katzen grau?

Kontaktlinsen-Fragen-Manuela-Müller-Lensspirit

Habt Ihr Euch auch schon mal gefragt, was es mit diesem Sprichwort auf sich hat? Der Grund hierfür findet sich im Aufbau und den Funktionen unserer Netzhaut. Unsere Netzhaut ist mit ca. 125 Millionen lichtempfindlichen Sehzellen besiedelt, die sich in Zapfen und Stäbchen aufteilen. Hierbei sind die Zapfen für das Farb- und Kontrastsehen zuständig und die ca. 10.000x lichtempfindlicheren Stäbchen für das Schwarz-Weiß-Sehen, welches auch Hell-Dunkel-Sehen genannt wird, und die Bewegungswahrnehmung.

Das menschliche Auge kann nur tagsüber Farben erkennen, da die Zapfen sehr viel Licht benötigen, um angeregt zu werden. Mit zunehmender Dunkelheit schalten sich die Zapfen nach und nach aus und es sind nur noch die Stäbchen, die am Sehen beteiligt sind. Diese können jedoch nur schwarz, weiß und unterschiedliche Graustufen unterscheiden.

Daher erscheinen mit zunehmendem Dämmerungssehen alle Katzen grau, unabhängig davon wie sie ursprünglich gefärbt sind.

Artikel teilen

Schlagwörter:     ,

Über den Autor /


ist Augenoptikermeisterin und arbeitete als Kontaktlinsenexperte bei Lensspirit. Hier im Blog schrieb sie regelmäßige Ratgebertexte zu Kontaktlinsenthemen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner