Woche des Sehens: Welttag des Sehens

woche des sehens lensspirit

Welttag des Sehens

Welttag des Sehens

Natürlich gibt es zur Woche des Sehens vom 8.10.bis 15.10. 2010 auch den Welttag des Sehens. 2010 Jahr findet dieser Tag am 14. Oktober 2010 unter dem Motto „Blindheit verstehen, Blindheit verhüten“ statt. Somit sollen die Menschen weltweit für die Themen Augengesundheit, Fehlsichtigkeit und Blindheit sensibilisiert werden. Besonders auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland und in den Entwicklungsländern soll an diesem internationalen Aktionstag der Blickpunkt der Öffentlichkeit gerichtet werden.

Initiiert von der Weltgesundheitsorganisation soll der Welttag des Sehens die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Kampagne „Vision 2020 – das Recht auf Augenlicht“ lenken, denn bis zu 80 Prozent der Erblindungen weltweit wären vermeidbar. In Deutschland ist der Gedenktag inzwischen einer der Höhepunkte der Woche des Sehens.

Ziele der Aktion

Die Ziele sind einfach:

1. Blindheit verhüten: Die Verhütung und Heilung von Augenerkrankungen und Blindheit in Deutschland und in Entwicklungsländern sollen mehr Beachtung finden.

2. Blindheit verstehen: Allen sehbehinderten und blinden Mitmenschen soll ein gleichberechtigter und barrierefreier Alltag ermöglicht werden.

Was tut Lensspirit?

Lensspirit engagiert sich schon seit einiger Zeit mit dem Projekt Die Rote Brille. Dabei sammeln wir eingesendete Brillen für Uganda. Denn viele Menschen in Afrika sind in ihrem Alltag sehr eingeschränkt durch ihre Fehlsichtigkeit. Den Luxus einer Augenuntersuchung können sich dort nur Wenige leisten. Lensspirit versucht somit den Menschen ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Deswegen freuen wir uns über jede eingeschickte Brille und natürlich auch Brillengläser.

Regelmäßige Kontrolle ist wichtig

Ich persönlich kann mir gar nicht vorstellen, wie es sein muss den Alltag ohne etwas zu sehen zu bewältigen. Wenn man nicht sieht, was man morgens aus dem Schrank holt oder wie man es schafft, beim Einkaufen mit dem richtigen Kleingeld zu bezahlen. Heutzutage verbringen wir immer mehr Zeit vor dem Computer und dem TV-Gerät. Gleichzeitig ernähren wir uns immer schlechter und bewegen uns weniger. Diese Faktoren können eine Verschlechterung des Sehens mit sich bringen. Deswegen ist es wichtig, Augenkrankheiten vorzubeugen und mindestens alle zwei Jahre eine Untersuchung durchführen zu lassen. Denn ab dem 40. Lebensjahr bemerkt es jeder irgendwann einmal, die Schilder in der Ferne werden unscharf. Das bedeutet die Alterssichtigkeit setzt ein. Spätestens jetzt sollte man sich eine Brille oder Kontaktlinsen anpassen lassen.

Wie oft lasst ihr eure Augen untersuchen?

Um keinen der spannenden folgenden Artikel zur Woche des Sehens zu verpassen, habt ihr hier die Möglichkeit, die Beiträge unseres Blogs per RSS zu abonnieren.

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner