Kontaktlinsen für Senioren

Auch Senioren können Kontaktlinsen tragen

Auch Senioren können Kontaktlinsen tragen

Auch Senioren können Kontaktlinsen tragen

Auch Senioren können Kontaktlinsen tragen

Nur weil man älter wird, muss man nicht auf Kontaktlinsen verzichten. Neben der Brille können Kontaktlinsen auch für Senioren eine Alternative sein. Besonders, wenn man schon seit Längerem an das Tragen der Linsen gewöhnt ist.

Die Voraussetzung ist natürlich, dass man sie noch problemlos und ohne zittrige Hände einsetzen kann. Jedoch gibt es Einschränkungen. Nicht jede Fehlsichtigkeit kann durch Kontaktlinsen ausgeglichen werden. Dazu gehört beispielsweise die Alterssichtigkeit (Presbyopie), die unter Senioren weit verbreitet ist. Doch auch hier gibt man sich nicht geschlagen und hat schon eine Lösung entwickelt. Nämlich Kontaktlinsen, die wie eine Gleitsichtbrille funktionieren, so genannte multifokale Kontaktlinsen.

So funktionieren multifokale Linsen

Mit multifokalen Linsen gehört die ständige Suche nach der Lesebrille natürlich der Vergangenheit an. Denn mit diesen Linsen kann man in der Ferne und Nähe schauen, aber auch Lesen. Damit ist man für den Sport gewappnet (siehe auch vorheriger Blog Artikel zu Kontaktlinsen und Sport), aber auch wenn man schnell etwas nachlesen muss.

Doch wie kann eine Linse ein Brillenglas ersetzen?

Bei den neuesten Systemen verlaufen nach dem Prinzip der Gleitsichtbrille mehrere unterschiedliche Korrekturzonen ringförmig um den Kreis in der Mitte, der für die Ferne bestimmt ist. Bei einer anderen Variante sitzen auf der Rückseite der Linse fein abgestufte Ringe, die der Träger weder sieht noch spürt. Diese Rillen füllen sich unterschiedlich dick mit Tränenflüssigkeit, was den Mehrstärken-Effekt bewirkt. Es ist ganz normal, dass die Sehleistung im Alter nachlässt. Doch viele Senioren wollen auch im Alter mobil bleiben und da wird es beim Auto fahren besonders gefährlich. Deswegen müssen die Kontaktlinsen unbedingt von einem Augenoptiker genau angepasst sein und die Sehstärke in regelmäßigen Abständen nachkontrolliert werden (Lensspirit bietet auch selbst Kontrollen im Anpassstudio an). Der Optiker kann auch beim ersten Einsetzen helfen und erklärt, wie man die Kontaktlinsen pflegen muss, damit man lange Freude daran hat.

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner