Wenn Babys Kontaktlinsen tragen

Kulleraugen

Kulleraugen

So schöne Kulleraugen

Wenn ein kleiner neuer Erdenbürger geboren wird, dann muss er viel lernen. Essen, Sprechen, Laufen, aber vor allem Sehen. Alle Kinder müssen in den ersten Lebensmonaten lernen, optische Eindrücke zu verarbeiten. Mit der Verarbeitung entstehen auch wichtige Verschaltungen im Gehirn des Kindes. Doch schon die Kleinsten haben mit Fehlsichtigkeiten zu kämpfen. So kommen in Deutschland beispielsweise fünf von 10.000 Babys mit grauem Star zur Welt. Diese Krankheit, die die Augenlinse trübt, nennt man auch Katarakt. Der Grund für diese Krankheit ist entweder genetisch bedingt, oder es wird durch Röteln während der Schwangerschaft verursacht. Daneben gibt es auch Kinder mit „normalen“ Fehlsichtigkeiten mit mehr als zehn Dioptrien.

Behandlungsmöglichkeiten mit Kontaktlinsen

Es klingt ein wenig skurril, aber Abhilfe für Babys mit Katarakt schaffen hier wirklich Kontaktlinsen. Diese Linsen sind meist medizinisch verordnet. Nach der Diagnose wird möglichst schon wenige Tage nach der Geburt die trübe Augenlinse entfernt. Bei einem Erwachsenen wird dann eine künstliche Linse eingesetzt. Da das Auge eines Kleinkindes jedoch noch wächst, ist das hier nicht möglich. Damit sie trotzdem sehen lernen, werden die Babys dann noch im Krankenhaus mit Kontaktlinsen versorgt. Je nach Augenbefund und Alter des Kindes können spezielle weiche oder formstabile Kontaktlinsen zum Einsatz kommen. Es ist nötig, dass diese Kontaktlinsen ganz genau auf die kleine Hornhaut angepasst werden. Babys und Kleinkinder gewöhnen sich, im Gegensatz zu Erwachsenen, wesentlich schneller und leichter an Kontaktlinsen. Sie brauchen, je nach Linsentyp, häufig nur wenige Stunden oder Tage hierfür.

Artikel teilen

Schlagwörter:     , ,

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner