Rückrufaktion 1-Day Acuvue True Eye

Silikon-Hydrogel-Linse 1-Day Acuvue TruEye

Silikon-Hydrogel-Linse 1-Day Acuvue TruEye

1-Day Acuvue TruEye-30er

1-Day Acuvue TruEye-30er

Johnson & Johnson hat eine freiwillige Produktrückrufaktion gestartet, nachdem vor allem in Japan immer wieder Beschwerden über die 1-Day Acuvue True Eye eingegangen waren. Dort ist die Tageslinse aus Silikon-Hydrogel eine der beliebtesten Linsen auf dem Markt. Bei den fehlerhaften Chargen geht es allerdings nur um 30er Packungen mit bestimmten Minuswerten. Betroffen sind alle Linsen mit dem BC-Wert 9,0 und in den Stärken -1,00, -2,50, -2,75, -3,50, -3,75, – 4,00 und -6,00.

Auch in Deutschland sollen ca. 351 Packungen auf den Markt gelangt sein. Da Johnson & Johnson das Vertrauen seiner Kunden besonders wichtig ist, startete der Konzern sofort eine freiwillige Rückrufaktion. Freiwillig deswegen, da es sich nicht um einen gesundheitsgefährdenden Fehler handelt. Daher besteht keine Pflicht, die Boxen aktiv zurück zu verlangen. Was war passiert? Verwender der Tageslinsen berichteten über ein Stechen oder Schmerzen beim Einsetzen der Kontaktlinsen. Weiterhin kann es zu Rötungen, übermäßigen Tränenfluss oder verschwommenen Sehen kommen. Johnson & Johnson hat Probleme in einem Teil des Linsenreinigungsprozesses bei einer bestimmten Produktionslinie festgestellt. Die Untersuchung hat ergeben, dass keine anderen Chargen und auch keine anderen Acuvue-Produkte von dieser Produktions-Problematik betroffen sind. Es sind keine Langzeitfolgen für die Gesundheit zu erwarten. Sollte es zu Problemen wie Stechen oder anderen Schmerzen kommen, sollten die Linsen sofort entfernt werden und ein Kontaktlinsenspezialist konsultiert werden.

Hat das Auswirkungen für Lensspirit Kunden?

Lensspirit hat nur drei Boxen aus der betroffenen fehlerhaften Charge erhalten und diese auch schon vor Wochen verkauft. Wegen der nicht vorhandenen Gesundheitsgefährdung besteht keine Pflicht, die Produkte aktiv zurück zu verlangen. Da wir die Ware nicht lagern, sondern immer direkt für unsere Kunden bestellen, können wir davon ausgehen, dass unsere Chargen nicht von diesem Produktionsfehler betroffen sind.

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner