Lensspirit beim 4. Beneflizz

Beneflizz Organisator Hubert Schwarz, Swetlana Reiche und Radsportprofi Jens Heppner

Beneflizz Organisator Hubert Schwarz, Swetlana Reiche und Radsportprofi Jens Heppner

 

Beneflizz Organisator Hubert Schwarz, Swetlana Reiche und Radsportprofi Jens Heppner

Beneflizz Organisator Hubert Schwarz, Swetlana Reiche und Radsportprofi Jens Heppner

Die Charity-Aktion Beneflizz mit und organisiert von Extremsportler Hubert Schwarz haben wir bereits vorgestellt. Am 17. Juli war es dann soweit und auch unsere Geschäftsführerin Swetlana Reiche war beim 4. Beneflizz wieder am Start. Weitere Starter beim Radmarathon für einen guten Zweck waren Joey Kelly, der die Gesamttour im Tandem mit dem Blinden Jeffrey gemacht hat, der sich dadurch für die „Challenge Roth“ im nächsten Jahr vorbereitete und Prominente wie TV-Moderatorin Margarethe Schreinemakers. Dabei musste sich unsere Chefin nicht hinter den Top-Athleten wie Jens Heppner verstecken. Denn beim Beneflizz strampelt jeder für den guten Zweck und wer Erster wird, ist dabei wohl eher nebensächlich – das soziale Engagement steht im Vordergrund. Das bestätigt auch Swetlana Reiche: „Das Wichtigste ist der gute Zweck – die Gesamteinnahmen des Beneflizz gehen an den RTL-Spendenmarathon zugunsten von notleidenden Kindern in Deutschland.“ Dieser Spirit begeistert sie: „Das Schöne am Beneflizz ist, dass es nicht darum geht, zu gewinnen. So hat mir Radprofi Jens Heppner durch eine Passage mit starkem Gegenwind geholfen, indem er mich einfach mit einer Hand angeschoben hat. “ So steht der gemeinsame Spaß an der Bewegung im Vordergrund und nicht der typische Wettkampfgedanke. Jeder Teilnehmer zahlt ein Startgeld von 150 Euro – insgesamt kamen so stattliche 30.000 Euro für den RTL-Spendenmarathon zusammen. Dieser Scheck wurde dann auch feierlich von den „Beneflizz“-Organisatoren Renate und Hubert Schwarz im Namen ihrer Stiftung an RTL-Moderator Wolfram Kons überreicht.

Soziales Engagement bei Lensspirit

Auch für Lensspirit ist Soziales Engagement ein wichtiger Teil der Firmenphilosophie. So startete unser Unternehmen schon vor einiger Zeit das Hilfsprojekt “Die rote Brille”. Dabei sammeln wir nicht mehr benötigte Brillen, Gestelle und Gläser, die dann nach Uganda an ein Augenzentrum geschickt werden, um dort den Menschen einen Teil ihrer Lebensqualität zurückzugeben und vor allem eine klare Sicht. Viele unserer Kunden helfen uns mit ihren Sendungen und jeden Tag erreichen uns immer wieder welche. Wenn ihr also auch noch nicht mehr benötigte Brillen und Sonnenbrillen habt, dann unterstützt uns doch einfach unter www.die-rote-brille.de.

Artikel teilen

Über den Autor /


arbeitete bei Lensspirit im Kundenservice und bereicherte als Autor für das Social Media Team diesen Blog mit spannenden Themen rund um das Thema Kontaktlinsen.

Verwandte Artikel

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner