Frag Ela: Können Kontaktlinsen die Augen austrocknen?

Können-augen-austrocknen?

Können-augen-austrocknen?Kennt Ihr das? Ihr erzählt in Eurem Bekanntenkreis, dass Ihr Kontaktlinsen tragt und mindestens einer kontert, dass Linsen für ihn nichts seien, da Kontaktlinsen jucken, brennen, kratzen und das Auge austrocknen. Da stellt sich die Frage:

Trocknen Kontaktlinsen wirklich die Augen aus?

Den ganzen Tag über blinzelt Ihr. Stets gleitet Ihr hierbei mit dem Augenlid über die Kontaktlinse und es sollte hierbei zu einer stetigen Neubefeuchtung der Kontaktlinse kommen. Sollte. Eigentlich müsste. Denn es ist ein Muss, dass die Kontaktlinse stets feucht gehalten wird. Der Tränenfilm sorgt nicht nur für eine stabile Sicht, sondern dient auch als Nährstoffquelle für die Hornhaut.

Der PC-Arbeitsplatz und der Aufenthalt in klimatisierten Räumen.

Manche Menschen haben jedoch von Natur aus trockene Augen, die mit nur wenig Tränenfilm ausgestattet sind.  Kommt nun noch ein PC-Arbeitsplatz hinzu verringert sich zudem die Blinzelfrequenz. Die Kontaktlinse trocknet an der Vorderfläche ab und zieht sich Ihre neue Flüssigkeit aus dem Tränenfilm. Ein ähnlicher Effekt entsteht bei der Arbeit in klimatisierten oder geheizten Räumen. Die Folge ist das Gefühl eines trockenen Auges.

Für ein spontanes Frischegefühl sorgen jetzt Nachbenetzungen, die komfortabel aufs Auge getropft werden und so den Flüssigkeitsverlust ausgleichen.

Eine weitere Möglichkeit ist der Umstieg auf ein anderes Kontaktlinsenmaterial:

Wir empfehlen Tageslinsen mit einem integrierten Feuchtigkeitsspeicher, die den Tag über kontinuierlich Feuchtigkeit an das Auge abgeben. Eine weitere Alternative sind Kontaktlinsen mit einem sehr niedrigen Wassergehalt, wie die neuen Silikon-Hydrogel-Materialien, die zudem hochsauerstoffdurchlässig und damit ein großer Pluspunkt für die Augengesundheit sind. Enthält eine Kontaktlinse von Beginn an wenig Wasser, so kann auch nur wenig Wasser verdunsten. Die positive Folge ist ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt zwischen der Tränenflüssigkeit und dem in der Kontaktlinse enthaltenen Wassergehalt.

Was sind Eure Tipps zur Vermeidung des Gefühles trockener Augen?

Artikel teilen

Schlagwörter:     , , ,

Über den Autor /


ist Augenoptikermeisterin und arbeitete als Kontaktlinsenexperte bei Lensspirit. Hier im Blog schrieb sie regelmäßige Ratgebertexte zu Kontaktlinsenthemen.

Verwandte Artikel

6 Kommentare

  1. Mueller Marion

    Sehr geehrte Frau Müller,

    wir beziehen regelmäßig unsere Linsen über Ihren Versand. (Kd.-Nr.350466) Unter anderem trägt mein Sohn (19Jahre) von Bioclear die Monatslinsen welche lt. Hersteller ebenfalls bis zu 4 Wochen am Stück im Auge verbleiben können. Er ist total happy und hat auch keinerlei Trockenheitsgefühl. Durch das weniger häufige herausnehmen haben wir auch das Hygienrisiko minimiert (es ist halt ein Mann!) Nun bitte ich Sie aber doch als Optikermeisterin um Ihren Standpunkt hinsichtlich der Tragelänge. Ich nötige unseren Sohn mind. 1 x wöchentlich diese Linsen zur Reinigung herauszunehmen. Ist dies tatsächlich überflüssig? Meines Erachtens lagern sich doch auch auf den Silikon Linsen genügend Proteine ab. Gerne erwarte ich Ihre fachmännische Meinung und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen
    Marion Müller
    Max-Planck-Str.16/1, 68766 Hockenheim

  2. Ela

    Liebe Frau Müller,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    Sie haben sich mit der von Ihnen für Ihren Sohn gewählten Kontaktlinse Biofinity aus dem Hause Cooper Vision für ein sehr hochwertiges und für das Auge sehr gesundes Produkt entschieden. Ich empfehle Ihrem Sohn beim Tag- und Nacht-Dauertragen, die Kontaktlinsen spätestens alle 3 Tage vom Auge abzusetzen und die Kontaktlinsen dann gründlich manuell zu reinigen und diese optimalerweise über Nacht in Kombilösung einzulagern.

    Weiche Kontaktlinsen sind ähnlich einem Schwamm mit unzähligen feinen Poren durchsetzt, in denen sich sehr gerne Asphaltstaub, Pollen, Rückstände aus dem Tränenfilm und ähnliche Substanzen ablagern. Eine gründliche manuelle Reinigung mindestens 2x pro Woche schafft diesem Abhilfe.

    Bitte lassen Sie auch gerade beim Kontaktlinsen-Dauertragen spätestens alle 6 Monate die Anpassung kontrollieren, um die optimale Augengesundheit zu gewährleisten.

    Ich wünsche Ihrem Sohn viel Freude mit seinen Kontaktlinsen und freue mich sehr zu lesen, dass Ihr Sohn seine Traumlinsen gefunden hat.

    Mit herzlichen Grüßen aus Leipzig

    Manuela Müller
    Augenoptikermeisterin

  3. Brigitte Deutz

    eine unübliche meinung. vor allem nicht der übliche tenor, wie ich finde.

  4. Ela

    Liebe Frau Deutz,

    vielen Dank für Ihren Kommentar. Könnten Sie mir bitte nochmal genauer ausführen, was Ihrer Meinung nach anders kommuniziert wird?

    Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.

    Mit herzlichen Grüßen aus Leipzig

    Manuela Müller
    Augenoptikermeisterin

  5. JJ

    Hi,
    ich trage seit ca. 6 Jahre harte Kontaktlinsen und seit ca. 1 Jahr habe ich vermehrt schwierigkeiten mit meinen Linsen.

    Auf meinen Linsen bildet sich regelmäßig ein verschmierter Film auf der Linsenoberfläche und vergrößert sich am Tag (in der Früh geht´s noch besser und am Abend seh ich schon fast nur mehr verschwommen). Bei meinen alten Linsen wars immer nur ein Fleck und nun hab ich seit einer Woche komplett neue Linsen, die auch wiederrum komplett anlaufen, diesmal kommt es nicht steigernd, sondern von Anfang an… dann blitzle ich öfters, um die Linse zu befeuchten und dann gehts für ein paar mini Minuten wieder halbwegs – aber ganz klar seh ich schon lange nicht mehr.

    So:
    Mein Augenarzt, sagt dass mein Tränenfilm in Ordnung wäre, sowie auch sonstige Partikel etc. kann nicht am Auge liegen.
    Mein Linsenoptiker: hat mir mehrmals schon meine Linse komplett ausgetauscht, da wir dachten es kommt wahrscheinlich auf den Hersteller drauf an, auf die Flüssigkeiten oder Reinigungsmaterial – alles wurde schon des öfteren gewechselt und ausprobiert.

    Bis jetzt hat nichts geholfen… Daher meine Frage, was wohl das beste für mich wäre? Kann mir jemand einen Tipp geben? :)
    Lg

  6. bine

    Hallo JJ,

    vielen Dank für deine Anfrage.

    Laut deinen Beschreibungen klingt es sehr danach, dass du zu einer starken Proteinablagerung neigst. In dem Fall empfiehlt sich immer ein Pflegemittel mit einem zusätzlichen Proteinentfener. Gern kannst du deinen Kontaktlinsenanpasser vor Ort kontaktieren um nach einer Kontatklinse aus einem biokompatiblen Material zu testen. Dieses Material ist ablagerungsresistent, sodass es sich kein Schmierfilm bilden kann.

    LG Bine

Kommentar posten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Über Lensspirit

Lensspirit ist einer der führenden Kontaktlinsen-Versender in Deutschland und Europa mit Hauptsitz in Leipzig. 1997 von Swetlana Reiche gegründet, beliefert Lensspirit heute sowohl Endverbraucher als auch Großkunden in über 26 europäischen Ländern.

Die Firmenphilosopie beruht auf Nachhaltigkeit, Kontinuität und sozialer Verantwortung. Professionalität und Teamarbeit sowie eine offene und freundliche Kommunikation werden bei Lensspirit gelebt – intern wie extern.

Flickr Fotos

Social Media

banner